Eine corpsstudentische Oper im 21. Jahrhundert

Bereits bei unserer Pfalzfahrt hatten wir das Vergnügen, Herrn Jeppe Nörgaard Jacobsen als Gast des Corps Rhenania kennen zu lernen. Anbei ein Vorgeschmack auf das Ergebnis seiner Arbeit dort:
"Die Rhenanen" - So lautet der Titel einer Oper, deren Uraufführung im Februar 2013 schon jetzt die "Heidelberger Operngesellschaft" auf Ihren Internet-Seiten bekannt gibt. Es ist nun das zweite Openwerk des jungen dänisch-österreichischen Komponisten Jeppe Nörgaard Jacobsen. Er trat bereits mit seiner musikalischen Tragödie "Der Sonnenkreis" in Salzburg erfolgreich hervor (siehe Corpsmagazin 2/2011, S. 24). Jacobsen ist nicht nur ein profunder Kenner des corpsstudentischen Lebensgefühls, sondern bekennt sich als Künstler zu den musikalischen Ideal der deutschen Klassik. Die Weltpremiere seines Werkes mit großem Sinfonieorchester und u.a. mit Sängern der Bayerischen Staatsoper München wird der Komponist selbst leiten. "Mit einem Erlebnis sondergleichen" wollen die Veranstalter in der glanzvollen Atmosphäre des Kurfürstlichen Theaters in Schwetzingen, bekannt durch die "Schwetzinger Festspiele", Musikfreunde, die korporierte Welt und nicht zuletzt ein breites Prublikum gleichermaßen harmonisch begeistern. Besonders Corpsstudenten dürfen also gespannt sein.

„Die Rhenanen“ – So lautet der Titel einer Oper, deren Uraufführung im Februar 2013 schon jetzt die „Heidelberger Operngesellschaft“ auf Ihren Internet-Seiten bekannt gibt. Es ist nun das zweite Openwerk des jungen dänisch-österreichischen Komponisten Jeppe Nörgaard Jacobsen. Er trat bereits mit seiner musikalischen Tragödie „Der Sonnenkreis“ in Salzburg erfolgreich hervor (siehe Corpsmagazin 2/2011, S. 24). Jacobsen ist nicht nur ein profunder Kenner des corpsstudentischen Lebensgefühls, sondern bekennt sich als Künstler zu den musikalischen Ideal der deutschen Klassik. Die Weltpremiere seines Werkes mit großem Sinfonieorchester und u.a. mit Sängern der Bayerischen Staatsoper München wird der Komponist selbst leiten. „Mit einem Erlebnis sondergleichen“ wollen die Veranstalter in der glanzvollen Atmosphäre des Kurfürstlichen Theaters in Schwetzingen, bekannt durch die „Schwetzinger Festspiele“, Musikfreunde, die korporierte Welt und nicht zuletzt ein breites Prublikum gleichermaßen harmonisch begeistern. Besonders Corpsstudenten dürfen also gespannt sein. – Corpsmagazin

Weitere Informationen und Karten:
http://heidelberger-operngesellschaft.de/