AStA der TU Berlin informiert über Corps

Der AStA der TU Berlin veranstaltet einen Vortragsabend mit dem Titel „Elite
Sein“. Jörg Kronauer vom apabiz (antifaschistisches pressearchiv und
bildungszentrum berlin e.v.) berichtet über elitäre Studentenverbindungen,
und zwar ausschließlich und explizit über Corps. Jörg Kronauer: „Das Ziel
der studentischen rechtskonservativ gesinnten Corps (eine bestimmte Art der
studentischen Korporationen) ist es, eine männliche Elite zu reproduzieren.
Und das tun sie seit über 150 Jahren nahezu unabhängig vom Staatssystem mit
großem Erfolg. Führende Politiker und wichtige Personen aus Wirtschaft und
Wissenschaft (von Bismarck bis Kanther, von Daimler bis Esser) zählten und
zählen zu ihren Mitgliedern. Wie aber funktionieren Reproduktion und die
Aufrechterhaltung des beeindruckenden informellen Netzwerkes von
konservativ-männlicher Macht in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft?“

Termin: Donnerstag, 30. Mai 2013, 16.00 Uhr

Ort: Raum H1012 (TU Berlin)
image